Die Künstler > Tänzer >

    Angelia Wang

Zurück
“Ich hoffe, dass ich immer tanzen kann. Ich werde tanzen, so lange ich kann.”

Angelia Wang

Erste Tänzerin

“Ich hoffe, dass ich immer tanzen kann. Ich werde tanzen, so lange ich kann.”

Angelia Wang

Erste Tänzerin

BIOGRAFIE

Geboren in: Xi'an, China
Bei Shen Yun seit: 2007

Angelia Wang gewann 2009 und 2010 den ersten Platz (Juniorinnen-Kategorie) beim Wettbewerb für Internationalen Klassischen Chinesischen Tanz von New Tang Dynasty Television. Sie gewann den ersten Platz (Erwachsene Frauen-Kategorie) im gleichen Wettbewerb im Jahr 2012. Sie studierte klassischen chinesischen Tanz an der Fei Tian Academy of the Arts und erwarb den Bachelor of Fine Arts in Klassischem Chinesischem Tanz am Fei Tian College in New York.

 

Sie selbst sagt ...

Chinesischer Name: Wang Chen (王琛).
Bedeutung des Vornamens:
Chēn (琛) bedeutet wertvoller Schatz.
Spitzname:
Chao-chao. Mein Großvater gab ihn mir. Er bedeutet sich übertreffen.
Lieblingsstadt auf der Tournee:
Sydney, weil wir immer viel Zeit miteinander verbringen und in den Appartment-Hotels zusammen kochen, essen und singen. Es ist eine sehr schöne Zeit.
Das Make up dauert:
15-20 Minuten.
Aufwärm-Technik:
Dehnen, ein bisschen kicken (nach vorne, zur Seite und nach hinten) und eine Reihe von Techniken üben.
Lieblings-Aufwärmmusik:
Klaviermusik oder Orchestermusik; schnellere Musik, damit die Zeit während der intensiven Dehnungsübungen schnell vergeht.
Energienahrung vor der Show:
Dunkle Schokolade.
Pausen-Aktivität:
Weiteres Aufwärmen.
Herausragendste Stärke:
„Ich bin gut dabei, habe keine auffallende Stärke“, sagt sie. (Wirklich? Haben Sie die Fotos gesehen?)
Lieblingsrolle auf der Bühne:
Eine Falun Dafa-Praktizierende.
Denkwürdigste Publikumsreaktion:
Im vergangenen Jahr in Taiwan schien es einmal während der Aufführung Die Kraft der Barmherzigkeit, als die Feen herunterkamen und die Dafa-Praktizierenden dem Polizisten das Buch gaben, als ob ein ganzer Block des Publikums wie verrückt weinte.
Lieblingsfiguren der chinesischen Geschichte:
Han Xin und Zhuge Liang. Bis jetzt.
Lieblingsreisekissen:
Mein lila Kissen, das ich schon immer habe seit es mich gibt. Aber es ist viel älter als ich. Früher sah es viel schöner aus. Manche nennen es „Kleines Lila“ (小 紫). Meine Familie nennt es „Kissenfummel“ (爛 枕頭).
Stofftiere im Schlafzimmer:
10, wenn man nur die großen zählt.
Reiseverpflegung:
Pinienkerne –  ich mag wirklich Pinienkerne.
Lieblingseis:
Erdbeer Häagen-Dazs und Mintschokoladensplitter.
Lieblings-Fernsehsnack:
Ich bin wirklich konzentriert, wenn ich mir Filme anschaue, und esse dabei nicht.
Kein Lieblingsessen:
Koriander!!
Traumferienziel:
Ich möchte nach Boundary Waters reisen, dort campen, nachts die Sterne sehen und dort meditieren.
Was ich als Kind werden wollte:
Ich wollte Ärztin werden, dann Astronomin und Archäologin.
Geschwister:
Keine, aber ich habe einen Cousin, mit dem ich aufwuchs und der für mich wie ein Bruder ist.
Ein Wunsch:
Ich wünsche mir, dass meine Großeltern lange leben und gesund bleiben.

Aus den Medien

Künstler